IN LOVE YOUR MOTHER - THE GREATEST HITS


Label:SELBSTVERTRIEB
Jahr:2018
Running Time:37:12
Kategorie: Import
Eigenproduktion
 
zurück  |  vor

Bandname und Albumtitel sind irreführend, denn hier handelt es sich weder um einen Sampler noch um eine Compilation. „The Greatest Hits“ ist das dritte Album dieser 2009 gegründeten Band aus Zürich. Zwischendurch gab es noch eine EP. Kultig ist, dass mir hier eine professionell bedruckte Fabrikkassette vorliegt; blöderweise ohne Cover, welches ich auch bei Google nirgendwo finden kann. (Cool, dass unser Chefredakteur immer was findet!) Was noch blöd ist, ist die Musik, denn die ist nichts für schwache Nerven! Mathcore ist das Zauberwort beziehungsweise Schimpfwort, wenn man ein traditioneller Metaller ist wie ich. Hier herrscht das totale Chaos! Schräge Töne, Rückkopplung, keine richtigen Riffs, nervtötendes, monotones Geschrei, seltsame Special Effects, Spielfluss gleich Null… Wer will sowas hören? Selbst als anspruchsvoller Musiker kann es kein wirklicher Anreiz sein, solch einen Krach zu fabrizieren, der übrigens live eingespielt wurde. Rückkopplung und strukturlose Songs auf Klick im Studio stelle ich mir allerdings auch schwierig vor, haha! Nee, keine Ahnung… Selbst für Core-Fans dürfte das hier eine verdammt harte Nuss sein! Ist das Kunst oder kann das weg? Wenn es Kunst ist, dann verstehe ich sie wohl einfach nicht…

Note: 0 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht