RAVEN - WIPED OUT


Label:DISSONANCE
Jahr:2018/1982
Running Time:62:46
Kategorie: Re-Release
 
zurück  |  vor

Im Zuge der unübersichtlichen Liste von Wiederveröffentlichungen bleibt natürlich auch die New Wave Of British Heavy Metal-Legende Raven nicht unberücksichtigt. Dissonance Records aus England haben schon einen ganzen Haufen dieser Ära erneut zugänglich gemacht. Nun ist das zweite Album von Raven dran. Ihre ersten drei Alben „Rock Until You Drop“ (1981), „Wiped Out“ (1982) und „All For One“ (1983) gehören unweigerlich in jede gut sortierte Metal-Sammlung. Punkt. Hier gingen sie noch keine Kompromisse ein. Raven war schnell und ungestüm, behielten aber immer eine immense Melodieführung bei, ohne dabei jedoch kitschig zu klingen. Schnell und treibend ging es munter nach vorne los. Über allem thront der hohe, keifende Gesangvon Bassist und Headset-Mikrofon-Sänger John Gallagher. Sein Bruder Mark spielt seit jeher Gitarre. Nicht Oasis, sondern Raven sind die wahren Gallagher-Brüder! Viele der zwölf auf dem regulären Album enthaltenen Songs sind auch heute noch Bestandteil einer jeden Raven-Setlist, als da wären „Faster Thanh The Speed Of Light“, „Fire Power“ oder auch „Live At The Inferno“ (wie auch das darauf folgende Live-Album sinnigerweise hieß). Vom heutigen Standpunkt gesehen, ist die Produktion vielleicht etwas dünn und blechern, aber zum einen war das eben die Zeit, und zum anderen verpasst eben dies dem Album diesen, geilen, scharfkantigen Schliff. Neben den zwölf Tracks der Erstpressung sind hier noch vier Bonustracks hinzugefügt worden, nämlich die drei Tracks der ebenfalls 1982 erschienenen „Crash Bang Wallop“ 12“ EP sowie ein mir unbekannter Outtake von „2021“, welches sich auch als anderthalb-minütiges Instrumental auf dem Album befindet. Die Verspieler und Zwischenrufe sorgen für allgemeine Belustigung. Raven sind ja für ihren britischen Humor durchaus bekannt. Das Album und die EP zusammen auf einem Tonträger zu bannen, macht aber durchaus Sinn, sind sie doch im selben Jahr erschienen und die EP nie offiziell auf CD erhältlich gewesen. Wie immer bei Dissonance Records kommt diese CD als schicker Digipack. Hier sollte man zugreifen! 

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht