MIKE LITORIS COMPLOT - THE ART OF PONY PARTY


Label:BUPPFECK
Jahr:2018
Running Time:46:08
Kategorie: Neuerscheinung
Import
 
zurück  |  vor

Die Band mit dem irreführenden Namen Mike Litoris Complot gibt es schon seit 2009. Dennoch handelt es sich bei „The Art Pony Party“ um ihren allerersten Tonträger. Sowohl der Albumtitel als auch das rosafarbene Cover mit dem Regenbogen sorgen für Verwirrung, ebenso das elektronische Intro und die darauffolgende Kirmesmusik, die noch nicht verrät, um was für Musik es sich hier handelt. Das Bandlogo und die Kettensäge am Ende des Intros bringen dann aber Licht ins Dunkel. Brutal Death Metal und Grindcore sind die Devise, aber von der Sorte, die ich überhaupt nicht mag. Tief gestimmte, knarzende und brummende Gitarren, eine viel zu basslastige Produktion und ein bis zur Unkenntlichkeit verzerrter Growlgesang bestimmen das Geschehen. Zudem gibt es kitschige Gitarrenmelodien und alberne Texte über Zirkusvorstellungen, einen schwulen Harry Potter, fette Leute und Disco Zombies. Die Produktion ist modern und leblos. Grindcore-Fans mögen dies witzig finden, aber ich bin kein Grindcore-Fan. Na ja, was soll ich sagen? Spielen können sie, aber Spirit hat das nicht. Nur hartgesottene Grindcore- und Porngrind-Fans sollten sich das hier antun.

Note: 3 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht