TOMBSTONE - EVOLUTION


Label:ROLL THE BONES
Jahr:2018
Running Time:32:48
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Groove Metal aus Dinslaken bieten uns Tombstone, und das schon seit 2010. Ein Demo und zwei Alben haben sie seitdem veröffentlicht. Eigentlich ist Groove Metal ja nicht so mein Ding, aber ich muss zugeben: Das Teil hier rockt ordentlich! Sie klingen ein bisschen wie rockige Pantera mit deutschen Texten. Letzteres überrascht schon ein bisschen, schließlich sangen sie auf ihrem Debüt „Point Of No Return“ noch Englisch. Aber wo andere Groove Metal-Bands mit modernen Riffs, getriggertem Schlagzeug und Plastik-Produktionen nerven, da liefern uns Tombstone eine gehörige Schüppe Rock´n´Roll. Sie stampfen, ja, aber sie rocken eben auch. Sie haben coole Riffs und ein treibendes Schlagzeug, geben sich mal rockig und mal melancholisch. Aber sie bleiben immer eingängig und klingen immer ehrlich. Tombstone versprühen eine gewisse Spielfreude. Man merkt ihnen richtig an, dass sie Bock darauf haben. Man hört zu jeder Zeit, dass die Musiker mächtig was auf der Pfanne haben, allerdings wirkt sich dies nicht negativ auf die Songs aus. Das einzige, was man hier kritisieren könnte, ist vielleicht der auf Dauer etwas monotone Gesang, aber das ist bei Groove Metal eben auch so. Cool ist auch, dass die zehn Tracks nur knapp über eine halbe Stunde dauern. So kommt nie Langeweile auf. Wer auf Pantera, Cavalera Conspiracy oder Treibstoff steht, der macht hier sicherlich nichts falsch.

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht