AYREON UNIVERSE - BEST OF AYREON


Label:MASCOT
Jahr:2018
Running Time:150:00
Kategorie: Liverecording
 
zurück  |  vor

Bitte nicht von dem etwas irreführenden Titel täuschen lassen, hier handelt es sich nicht um einen simplen  „Best Of“ Sampler, der eine Zusammenstellung diverser Songs aus vergangenen Alben präsentiert, sondern um den Live-Mitschnitt der unglaublichen Rock Show im Poppodium, 2013, in Tilburg. An drei aufeinanderfolgenden Tagen im September, fanden hier drei ausverkaufte Konzerte statt. Die hier vorliegende Aufnahme ist vom 16. September und wurde bei der zweiten Aufführung mitgeschnitten. Bei Anhängern progressiver Rockmusik gilt er als Genie, ja bis hin zur Titulierung „Mozart unsere Zeit“ reichen die Ausführungen. Diese Mischung aus metallischen Klängen, schmachtendem Blues bis hin zu fast sakral anmutenden Elementen, ist einzigartig. Wer die Konzept-Alben und ihre Science Fiction Story verfolgt hat, hört auf dieser Doppel CD, CD Earbook, dreifach Vinyl oder Blue Ray eine riesige Auswahl an mitwirkenden Musiker unterschiedlichster Herkunft. Natürlich können nicht alle Mitwirkenden der Originalaufnahmen dabei sein, sei es weil die Anfahrt zu weit ist oder es einfach nicht zu verwirklichen ist.

Die hier vorliegende Auswahl jedoch adelt jeden von ihnen um ein Vielfaches. Damian Wilson (Threshold), Hansi Kürsch(Blind Guardian), Tommy Karevik (Kamelot), Anneke van Giersbergen (The Gentle Storm, Ex-The Gathering), Marco Hietala (Nightwish), Jonas Renkse (Katatonia), Mike Mills (Toehider), Marcela Bovio (Stream of Passion), Irene Jansen (Ayreon), Robert Soeterboek (Star One),John Jaycee Cuijpers (Praying Mantis), Edward Reekers (Kayak), Jay van Feggelen (Ayreon), Maggy Luyten (Nightmare), Floor Jansen (Nightwish), Lisette van den Berg (Scarlet Stories) sind die wohlklingenden Namen, die dieses einmalige Kunstwerk präsentieren. Dazu eine feine Auswahl an Virtuosen, die ich der Vollständigkeit hier auch erwähne: Ed Warby (Schlagzeug), Johan van Stratum (Bass), Marcel Coenen(Lead Gitarre), Ferry Duijsens (Gitarre), Joost van den Broek(Keyboards), Ben Mathot (Violine), Jeroen Goossens (Flöten, Didgeridoo), Maike Peterse (Cello). Kurz gesagt; die Erwartungen werden hier mehr als erfüllt. Glasklarer Klang, perfektes Spiel und ein Gänsehaut erzeugender Gesang der verschiedenen Künstler lassen die Erinnerung an eine phänomenale Show noch einmal aufleben, wenn man wie ich live dabei war. Und für alle anderen empfehle ich wärmstens die Blue Ray Ausgabe.

Note: Keine Wertung
Autor: Pistol Schmidt


zurück zur Übersicht