VOLKMAR - BLESSED SINS


Label:DANSE MACABRE
Jahr:2009
Running Time:50:26
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Entweder handelt es sich um einen Druckfehler der Plattenfirma oder aber das Album „Blessed Sins“ ist wirklich schon ein Jahr alt. Es ist tatsächlich schon im Mai 2008 erschienen und jetzt durch den Vertrag mit Danse Macabre wird es erneut in Europa vertrieben. Volkmar aus Australien haben ihre musikalische Ausrichtung aus Dark Industrial und Gothic- und Death Metal zusammengewürfelt, aus den Boxen krachen Gitarrenriffs unterlegt mit Industrialbeats. Am ehesten lassen sich die Australier mit Moonspell oder auch Typ O Negative vergleichen, jedoch mit mehr Elementen aus dem elektronischen Bereich. So sind auch ein paar Songs mehr dem Wave zuzuordnen als dem Gothic-Metal, da klare Synths doch die düstere Atmosphäre noch mehr hervorheben und schon fast ein wenig an Sisters of Mercy erinnern. Die Vocals sind dunkel und nachdenklich gehalten und fügen sich in das musikalische Gesamtwerk passend ein. Volkmar beschreiben mit dem Album, musikalisch als auch textlich, die sieben Todsünden. Der Opener ist zusätzlich noch einmal als Video auf de CD enthalten. Als Anspieltipps würde ich direkt den Opener „Eyes Sewn Shut“, „Obsessed“ oder auch „Avarice Avalon“ hier nennen, da sie den Stil der Band gut wieder geben. Die Band hat allerdings in ihrem Myspace Blog zum Jahreswechsel schon mitgeteilt, dass die Aufnahmen für das neue Album „Wrath Of Centuries“ fertig gestellt wurden und man somit auf ein aktuelles Lebenszeichen der Australier in näherer Zukunft gespannt sein darf. Wer sich in der Zwischenzeit von den Livequalitäten der Band überzeugen möchte kann dies auf dem diesjährigen WGT tun.

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Susanne Soer


zurück zur Übersicht