START A REVOLUTION - SURVIVORS


Label:METALVILLE
Jahr:2018
Running Time:46:40
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Das Intro, welches aus einem getriggerten Schlagzeug besteht, lässt es sofort erahnen: Jawohl, hier geht es recht modern ab. Groove Metal ist das Zauberwort. Start A Revolution kommen aus Aachen, existieren schon seit 2005 und melden sich nun nach mehrjähriger Pause wieder zurück. Die Produktion des Albums, welches giftgrün-schwarzes Digipack erscheint, stößt mir etwas sauer auf, denn sie klingt zwar fett, knallt aber nicht wirklich. Metalcore? Review fertig? Tatsächlich nicht! Denn man muss Start A Revolution attestieren, dass die Songs an sich echt sogar ganz geil sind. Der Sänger ist gut und kann sowohl growlen als auch richtig singen. Die Backing Vocals im zweiten Track „Anchor“ kommen sogar fast Hard Rock-mäßig rüber. Der Titeltrack beginnt mit geilem Uptempo, der Refrain klingt dann aber doch etwas cheesy leider. Dennoch handelt es sich hier – meiner Meinung nach – um eine der besseren Bands dieses Genres. Aber welches Genre überhaupt? Ist das Nu Rock? Nu Metal? Post-Hardcore? Metalcore ist es jedenfalls nicht, auch wenn die musikalische Ausrichtung natürlich modern ist. Ein bisschen erinnern mich die Aachener an Ignite, Boysetsfire oder Rise Against, manchmal auch an Disturbed oder die Foo Fighters, wenn auch nur bedingt. Ich stecke in dieser Szene nicht drin. Dafür gefällt es mir in einigen Ansätzen tatsächlich richtig gut. Allerdings kann das Niveau auch nicht über das gesamte Album hinweg gehalten werden. Die Produktion ist so, wie man es von einer solchen Band eben erwartet. Fans dieser Musik und der oben genannten Bands werden sicherlich damit klarkommen.

Note: 6.5 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht