COMMANDER - FATALIS (THE UNBROKEN CIRCLE)


Label:BLACK SUNSET
Jahr:2018
Running Time:41:16
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Die bayrischen Death Metaller Commander gibt es - mit Unterbrechungen –schon seit 1999. Zwei Demos und drei Alben haben sie seitdem veröffentlicht. Und das neue Werk kann einiges. Technisch versierter, aber immer eingängiger Death Metal steht an der Tagesordnung. Dabei klingen sie zwar traditionell, aber nicht zu oldschool. Soll heißen: Hier gibt es kein billiges Retrozeug. Sie kupfern nicht nur ihre Vorbilder billig ab und gehen ihren eigenen Weg. Dabei sind Einflüsse von Bands wie Cannibal Corpse, Morbid Angel, Monstrosity, Sinister, Supreme Pain oder Immolation nicht von der Hand zu weisen. Alle neun Songs klingen wie aus einem Guss. Lückenfüller gibt es keine zu vermerken. Commander schaffen es eindrucksvoll, ihr spielerisches Können stets unter Beweis zu stellen, vermeiden es dabei allerdings, es mit frickeligen Spielereien zu übertreiben. Aber die Bayern machen immer schön Dampf. Egal ob sie mit Blastbeats daherkommen oder nur im treibenden Midtempo fahren, hier gibt es keinerlei Verschnaufpausen. Das Songmaterial ist richtig gut. Passend zur ohnehin schon geilen Musik gibt es auch eine fette, satte Produktion, die an allen Ecken und Enden knallt und der Mucke richtig Leben einhaucht. Dabei schaffen es Commander auch zum Glück, nicht zu modern vorzugehen, denn ein leblos getriggertes Schlagzeug gibt es hier nicht. Hier hat alles seinen Platz. Wer oben genannte Death Metal-Bands mag, sollte hier unbedingt mal reinhören.

Note: 8.5 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht