GOATKRAFT - ANGEL SLAUGHTER


Label:IRON BONEHEAD
Jahr:2018
Running Time:18:48
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Über die Black-/Death Metaller Goatkraft weiß man noch nicht allzu viel. Gegründet wurden die Norweger erst 2017. Die Musiker sind nur mit Initialen angegeben und nicht durch vorherige Aktivitäten bei anderen Bands bekannt. Noch im Gründungsjahr gab es ein Promo-Tape mit einem Intro und zwei Songs, wobei der letzte Track „Demonic“ ein Coversong der kanadischen Kult-Rumpel-Combo Blasphemy war. Das Intro und die Quasi-Band-Hymne „Goatkraft“ gibt es auch hier, den Coversong zwar nicht, aber mit „Angel Slaughter“, „The Temple Of Infernal Fire“ und „Holocaust Winds Of Blasphemy“ gleich drei neue Titel, die man bisher noch nicht kannte. Hier gibt es schön erdiges Gerumpel, das richtig Spaß macht, natürlich mit der authentischen Underground-Produktion. Im Stil von Blasphemy, Proclamation, Bestial Warlust oder Black Witchery wird hier munter drauflos geballert. Apropos Black Witchery: Dieses Mal haben diese nämlich die Ehre, von Goatkraft gecovert zu werden: „Unholy Vengeance Of War“ wird originalgetreu runtergehobelt. Beim Lesen der Songtitel weiß man eigentlich schon Bescheid, wie diese EP hier klingt, die es sowohl auf CD als auch als 12“ EP auf Vinyl gibt. Euch Maniacs wird´s gefallen!

Note: Keine Wertung
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht