DECAYING - TO CROSS THE LINE


Label:F.D.A.
Jahr:2018
Running Time:38:47
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Altar Of Betelgeuze-Bassist und Sänger Matias Nastolin gründete 2010 die Death Metaller Decaying, wechselte dort aber 2012 vom Bass zur Gitarre. Den Gesang hielt er dennoch bei. Auch wenn sie erst seit 2010 am Start, gibt es schon einige Veröffentlichungen von ihnen, nämlich zwei Demos, eine Compilation mit beiden Demos, zwei EPs und schon vier Alben. Decaying kommen nicht nur aus Finnland, sondern klingen auch so. Allen voran ihre Landsleute von Demigod, Abhorrence und Convulse haben ihre Spuren hinterlassen. Aber der verkommene Gesang von „FromShieldTo Storm“ erinnert schon sehr an Martin van Drunen ran, womit Vergleiche zu Asphyx, alte Pestilence und Hail Of Bullets unausweichlich sind. Ich dachte erst, er wäre es, aber dazu steht im Booklet nichts vermerkt. Die Doom-Dampfwalzen erinnern mal an Bolt-Thrower, das treibende Tempo von „NothingIs Free“ wiederum an Unleashed. Es gibt ein paar melodische Gitarrenläufe, die aber fernab von Kitschfaktor sind. Hier ist für jeden Old School Death Metaller etwas dabei. Die Musik ist simpel gehalten, aber dennoch einigermaßen variabel. Neue Wege beschreitet man nicht, begeht aber auch nicht den Fehler, ihre musikalischen Vorbilder so bewusst zu kopieren, dass „To Cross The Line“ langweilig wird. Der große Höhepunkt bleibt allerdings auch aus…

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht