ORPHANED LAND - UNSUNG PROPHETS & DEAD MESSIAHS


Label:CENTURY MEDIA
Jahr:2018
Running Time:63:31
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Mit „Unsung Prophets & Dead Messiahs“, tritt wieder eine der ungewöhnlichsten Folk Metal Bands auf den Plan. Und so reihen die stark orientalisch angehauchten Orphaned Land, dreizehn Kompositionen aneinander, rund um das Thema Liebe und Frieden. Schon der abwechslungsreiche acht Minuten Opener „The Cave“, wartet mit Chören, aber auch mit den eingestreuten Growls, von Sänger Kobi Farhiund, einem gehörigen Progressive-Anteil, sowie einem Ohrwurm-Refrain par excellence auf. Das flotte, „We Do Not Resist“, folgt auf dem Fuße, bevor das vertrackte „Propaganda“ im Zeichen des israelischen Folk steht. Das Folgende „All Knowing Eye“, kommt hingegen als eine harmonische Ballade mit Gitarrenanteil rüber, ehe „Yedidi“ vorrangig Zuhörer des mittleren Osten ansprechen könnte und das größtenteils gefühlvolle „Chains Fall To Gravity“, fast an der zehn Minuten Grenze ankratzt. Mit der Vorabsingle „Like Orpheus“, tritt auch Ausnahmesänger Hansi Kürsch von Blind Guardian mit auf den Plan, der mit der  Band ja bekanntlich als Special Guest auf Tour war. Auch die weiteren Kompositionen zeigen die Eigenständigkeitsmerkmale auf, um letztendlich mit dem rauskickenden Epilogue „The Manifest“, diese frei nach den Worten des Shouters, musikalische Reise, mit begleitenden Sprechgesang unterlegt, gelungen ausklingen zu lassen.

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht