MAGNUM - LOST ON THE ROAD TO ETERNITY


Label:STEAMHAMMER / SPV
Jahr:2018
Running Time:66:51
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Magum halten musikalisch natürlich alles beim Alten. Das wird sicherlich die meisten Fans beruhigen. Mister Bob Catley, Fronter dieser exquisiten Formation, kann aber gesanglich auch keine großen Sprünge mehr machen. Allein letztes Jahr auf dem Bang Your Head Festival in Balingen, konnte man wieder live erleben mit welchen stimmlichen Schwierigkeiten der Barde mittlerweile zu kämpfen hat. Textlich ist man sich selbstredend ebenso treu geblieben. Begrüßen müssen wir allerdings ein neues Line-Up, denn abgesehen von Ur-Gitarrist Tony Clarkin, sowie Basser Al Barrow, dem im Jahr 2016 dazugekommenen Keyboarder Rick Benton (Rebecca Downes Band,) ist Drummer Lee Morris (ex-Paradise Lost, ex-Marshall Law) vorzufinden. Fantasy-Künstler Rodney Matthews durfte auch dieses zwanzigste Opus der Briten mit einem Cover veredeln. Vor einiger Zeit hat Bob bei Tobbias Sammet, als Gast-Shouter, für sein Avantasia Projekt abgeliefert, Nun revanchiert Tobias sich mit einem Duett genannt „Without Love“. Zwischen den standardmäßigen Midtempo-Hymnen und den klassischen Balladen, ist dieser Beitrag der Beste vom ganzen Album, abgesehen vom Titeltrack. Große Abräumer fehlen neben den melodisch ansprechenden Songs völlig. „Lost On The Road To Eternity“, ist für ein Jubiläumsalbum nicht gerade eins der besten Werke der Band geworden. Eher gesunder Durchschnitt! Es gibt übrigens eine Special Edition mit vier Bonus-Live-Tracks. Aufgepasst, ab März sind die Burschen wieder auf Tour.

Note: 6.5 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht