VENDETTA - HATE


Label:ALLEGRO TALENT MEDIA
Jahr:2017/2007
Running Time:38:39
Kategorie: Re-Release
 
zurück  |  vor

Zehn Jahre und zwei Alben ist es nun her, seitdem die deutsche Thrash-Metal Truppe, namens Vendetta mit „Hate“ ihr Comeback-Album herausbrachte. Eigentlich gar nicht so viel Zeit aber offenbar genug um das Werk noch einmal neu aufzulegen. Dabei hat man auch gleich die Chance genutzt und das mit ursprünglich lediglich einer halben Stunde Spielzeit, recht kurze Werk, mit zwei Bonustracks, auf eine angemessene Länge von fast vierzig Minuten gebracht. So hat die Gruppe es auch vollbracht, eines der größten Mankos der Veröffentlichung auszumerzen. Denn bis auf die Kürze ist den Bayern der Rundling damals ganz gut gelungen. Der Stil hat sich dabei seit den 80er Jahren natürlich leicht verändert. So sind zum Beispiel eindeutig Einflüsse des zwischen den 80er Jahre und 2000ern entstandenen Groove Metals herauszuhören. Des Weiteren hat sich der Sound auch durch den Sängerwechsel spürbar verändert. Die Stimme von Mario Vogel ist gegenüber der von Michael Wehner um einiges rauer. Hatte man es bei Herrn Wehner noch mit einer Ausrichtung irgendwo zwischen Joe Belladonna von Anthrax und Kai Hansen von Halloween zu tun, klingt Herr Vogel eher wie der frühe James Hetfield (Metallica). Trotz dieser leichten Änderungen im Klanggerüst ist Vendetta natürlich auch beim Comeback-Album im Kern klassischer Thrash Metal der 80er Jahre geblieben, irgendwo zwischen Metallica, Anthrax und Death Angel. Fans kriegen also das was sie von ihrer Band erwartet haben.

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Markus Breidohr


zurück zur Übersicht