INFECTED - JUDGMENT DAY


Label:PUNISHMENT 18
Jahr:2017
Running Time:31:30
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Mit „Judgment Day“ hat die seit 2013 aktive Truppe Infected, ihr erstes Full-Length Album herausgebracht. Dieses ist zwar mit nur einer halben Stunde Laufzeit vergleichsweise kurz geworden, dafür hat es die Running Time aber auch in sich. Die verbrauchten Minuten verwundern einen nicht wirklich, wenn man erstmal die Geschwindigkeit zu hören bekommt, mit welcher die Jungs hier ihre Songs abliefern. Das kriegen wir gleich beim ersten Titel „Judgment Day“ zu hören. Dieser wird dominiert durch eine treibende Double-Bass Attacke, die sich einem in den Körper hämmert so, dass der Song ideal für eine sogenannte Try-Not-To Move Challenge wäre. Die Gitarrenkünste kommen dann beim nachfolgenden Track „Dead Inside“, so richtig zur Geltung. Ein treibendes Riff das sofort Lust darauf macht sich bei dieser Musik im Moshpit so richtig auszutoben. Dazwischen Soli in einer Geschwindigkeit und mit einem Können, bei dem ich mir sicher bin, dass es auch Größen des Thrash Metals nicht hätten besser abliefern können. Die Stimme des Sängers liegt bei dem Ganzen irgendwo zwischen Joey Belladonna von Anthrax, Kirk Hammet von Metallica und Chuck Schuldinger von Death. Am Schluss des Albums zeigen uns die Jungs dann noch mit dem instrumentalen Stück „Dawn Of A New Day“, dass sie nicht nur schnell können sondern, dass sie es genauso gut verstehen langsame atmosphärische Stimmung mit ihrer Musik zu produzieren. Fazit: Alles in allem ein sehr gelungenes Thrash/Death Metal, von einer Band, von der ich mich auf weiteres Material freue.

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Markus Breidohr


zurück zur Übersicht