MYSTIC PROPHECY - MONUMENTS UNCOVERED


Label:MASSACRE
Jahr:2018
Running Time:40:41
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Mit dem mittlerweile zehnten Output „Monuments Uncovered“, haben sich die Jungs von Mystic Prophecy etwas Besonderes einfallen lassen,  indem sie elf Hits aus den Siebzigern bis zu den Neunzigern, in einem reinen Coveralbum, mit einem metallischen Gewand präsentieren. Den Anfang macht „You Keep Me Hanging On“, von den Supremes oder auch Kim Wilde. Wobei die allgemein innovative Umsetzung, hätte durchaus etwas kraftvoller ausfallen dürfen und der Gesang bei der ehemals weiblichen Gesangschar, noch etwas befremdlich klingt. „Hot Stuff“ von Donna Summer kommt dagegen mit ordentlichem Drive rüber und das gut gesungene „Shadow On The Wall“, damals von Mike Oldfield nachgelegt wird. Auch Lenny Kravitz  lässt mit dem groovenden „Are You Goanna Go My Way“ grüßen, bevor das treibende „I´m Still Standing” (Elton John) aufschlägt. „Because The Night“ von Patti Smith“, kommt dann wieder gelungener daher, ehe in „Space Lord“ von Monster Magnet ein wenig die Durchschlagskraft vermissen lässt. Nach dem stampfenden T–Rex „Get It On“, geht es mit dem selbstbetitelten „Tokyo“ (im Original von Tokyo) rhythmisch weiter, ehe „Proud Mary“ von der Cleerence Clearwater Revival eine starke Frischzellenkur wiederfährt. Mit dem Bonus Track von Billy Squier´s „The Stroke“, endet eine abwechslungsreich interpretierte Wiederbelebung, welche vornehmlich Nostalgiker und Fans der Band ansprechen sollte.  

Note: Keine Wertung
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht