DEADFREIGHT OF SOUL - TORTURED PUPPETS


Label:KERNKRAFTRITTER
Jahr:2017
Running Time:47:13
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Mir war nie bewusst, dass es eine „neue“ Musikrichtung wie Deathcore schon zehn Jahre gibt! Na ja, zumindest ist es so, dass sich Deadfright Of Soul aus Augsburg 2007 gründeten und Melodic Death Metal eben mit Deathcore verbinden. Nach zwei EPs folgt nun pünktlich zum Jubiläum das Debüt-Album „Tortured Puppets“ in einem schönen Digipack. Die zweite EP liegt nun schon drei Jahre zurück, und somit überrascht es auch nicht, dass auf diesem Album alle elf Tracks komplett neu sind. Ich muss zugeben, dass ich kein großer Freund der beiden Musikrichtungen bin, die Deadfright Of Soul hier kreuzen. Daher bin ich auch positiv überrascht, dass ich diesem Album etwas abgewinnen kann. Die Kombination aus kompromissloser Burtalität und schönen, einprägsamen Gitarrenmelodien ist bemerkenswert. Die Musik ist arschtight runter geknüppelt, und der angepisste Gesang kommt ziemlich derbe rüber. Die modernen Elemente liegen nicht im nervigen Hüpfcore und in steriler Plastikproduktion, sondern eher in den tiefen Gitarren und dem variablem Gesang. Zwar ist die Produktion schon ziemlich fett, aber der Spirit in der Musik wird nicht zerstört. Sie verleiht der dargebotenen Mucke den nötigen Druck, so wie es sein soll. Hier werden Einflüsse von Core-Bands wie All Shall Perish oder Whitechapel mit dem ordentlichen Groove von Pantera oder Lamb OfGod mit ein wenig Schweden Death a la Bloodbath oder alte Hypocrisy gepaart, und zwar so, dass es für alle drei Lager Sinn macht. Und das gibt es leider viel zu selten!

Note: 7.5 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht