MOEBIUS - HYBRIS


Label:K2 MANAGEMENT
Jahr:2017
Running Time:57:51
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Basierend auf den Errungenschaften des deutschen Astronomen und Mathematiker August Ferdinand Möbius entstand die Namensgebung der italienischen Progressive- beziehungsweise Death Metal-Band. „Nomen Est Omen“, dementsprechend komplex kommen auch die Songstrukturen in dem Debütalbum „Hybris“ rüber. Während das Intro „Inflection II“ eine atmosphärische Reise durch Zeit und Raum darstellt, zeigt der schwerfällige Opener „Obsidian“ die schmerzerfüllten Growls und häufige Breaks auf, um anschließend in „Iron“ noch etwas vehementer zu agieren. Während das folgende „Lead“ ein melodisches Zwischenspiel generiert, wurde das abstrakt ausgefallene „Mecury“ als erste Single ausgewählt. Das knapp zwölfminütige und vorrangig episch geratene „Diamond“ wäre noch hervorzuheben, um letztendlich mit dem gleichlautenden anderen Part von „Inflection II“ ebenfalls cineastisch und stimmungsgeladen dieses kontroverse Opus gelungen abzuschließen. 

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht