ALMANAC - KINGSLAYER


Label:NUCLEAR BLAST
Jahr:2017
Running Time:50:53
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Die All Star Power Metal Band Almanac, rund um den ehemaligen Rage Gitarristen Victor Smolski, schlägt nach dem Debütwerk „Tsar“, nun mit „Kingslayer“ wieder zu. Den Luxus mit zwei Sängern und mit Jeanette Marchewka als weiblichen Gesangskontrast zu agieren, lässt die zehn Kompositionen noch etwas voluminöser wirken, wie schon der einem leichten Jahrmarkt-Feeling immer weiter aufbauende Opener „Regicide“, mit seinem hymnischen Chorus deutlich aufzeigt. Mit einem Gitarren-Statement wird dann das mitreißende „Children Of The Sacred Part“ eingeleitet, ehe das leichtfüßige „Guilty As Charged“,  mit der dreigeteilten Stimmgewalt punktet. Inklusive einem ordentlichen Epik-Faktor, wird hierauf„ HailTo The King“ angereiht, bevor das Keyboard-geprägte „Loosing My Mind“, als vergleichsweise noch zugänglicher und spaßverbreitender Kontrastsong avanciert. Der Titeltrack erweist sich hingegen als theatralisch, dramatisches Intermezzo, als dann „Kingdom Of The Blind“, zwar groovend aber dennoch etwas zu abgerundet nachgelegt wird. Knackige Riffs begleiten hingegen den Big Chorus Track „Headstrong“, ehe „Last Farewell“ für die obligatorische Ballade einsteht und letztendlich das pathetisch, melodische „Red Flag“ ein Outro bietet und bei der anstehende Tour besonders gut ankommen sollte. Fazit: Kaufen!

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht