MIRACLE FLAIR - ANGELS CAST SHADOWS


Label:MASSACRE
Jahr:2017
Running Time:47:42
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Scheinbar ist die „Female Fronted“ Welle nun auch endgültig bei den Eidgenossen angekommen, wenngleich ich diese Wortschöpfung auch ziemlich dämlich finde. Miracle Flairs Frontdame Nicole Hartmann, zeichnet sich hier für das Songwriting verantwortlich, unter Mithilfe von Daniel Maurizi. Produziert hat das Ganze Tommy Vetterli, der dem einen oder anderen schon von Coroner oder 69 Chambers bekannt sein sollte. Positiv zu bemerken ist, dass die Scheibe ohne nervige Intro startet und direkt in die Vollen geht. Im Gegensatz zum Debütalbum, knallt man doch eine Spur härter zur Sache. Nicole kann mit ihrer klaren und kräftigen Stimme punkten und eine abwechslungsreiche Gitarrenarbeit, die diese Stimme trägt, gibt den Songs das gewisse Etwas. So wechseln sich Nummern, die hart am Heavy Metal vorbeischrammen, mit melodischen Midtempo Stücken und Balladen ab. Und genau da liegt der Knackpunkt, irgendwie kann man keine klare Linie erkennen, wo die Fahrt denn nun hingehen soll. Nicht, dass ich die Stücke damit abwerten will, nein ganz im Gegenteil, es sind wunderschöne Nummer auf dem Album. Die abschließende Akustik Nummer „I Am Your Truth“ zum Beispiel ist eine Ballade, ohne schwülstigen Ballast und absolut gefühlvoll gesungen. Nur der rote Faden fehlt eben, und dies wird manche Hörer garantiert abschrecken. Wer aber offen für abwechslungsreiches Songwriting ist, darf gerne mal ein Ohr riskieren.

Note: 6.5 von 10 Punkten
Autor: Pistol Schmidt


zurück zur Übersicht