HYENAS - DEADWEIGHTS


Label:PELAGIC
Jahr:2017
Running Time:27:03
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Hyenas kommen aus Nürnberg, legten im Januar 2014 eine Demo-EP vor, und veröffentlichten im März diesen Jahres ihr Debüt. "Deadweights" hat eine Spieldauer von weniger als einer halben Stunde und darauf gepackt sind elf Nummern. Mal schauen, ob in der Kürze auch tatsächlich die Würze liegt? Mit einer warmen Gitarre, sphärischen Geräuschen und melancholischem Flüstern eröffnet das gar nicht so laute "Noise" die Chose. Gleich mit "Crooked Tongue" geht die anfängliche Harmonie jedoch mit bissigem, corigem Gesang und harten Instrumenten geradewegs den Bach runter. Es wird weiter geknüppelt: bei "Ambiself" und erst bei "Crossbearer" sind zumindest die metallischen Bretter einigermaßen hörbar. Das ist schon ziemlich brutal angelegter Post Metal. Ich überspringe mal "Self-Adjusting" oder das ebenso aggressiv daher kommende "Homeostasis", mit ultraschnellen, hämmernden Licks und voll rauskotzendem Kreischgesang. Erst mit der siebtem Songs erklingen bei "Verminious" wieder ruhigere Saiten aber nach einer Minute ist das Vorspiel bereits vorbei. Zwar kommen die Süddeutschen hier nicht mit dem undefinierbaren Geballer rüber, aber im Deathmetal zu suchende Leads, dunkelböse Riffer und eine undefinierbare Rotzstimme, müssen es schon sein. Punkig aber irgendwie auch altbacken rockig undnatürlich mit der Speedkeule versetzt, ledert das nachfolgende "Smooth Talkers" ab. Ich werde verrückt. Mit "Displaced" wagen sich die Jungs tatsächlich an eine balladeske Komposition und die funzt mit einfachsten Arrangements im Garagensound sogar ausnahmsweise mal ganz gut. "Live II Live" bedient die gewohnte Mixture, wobei Punk, Core, Post-Metal und Sludge hier im Jamstil zusammen gezimmert werden. Mit verhallenden, schweren Sechssaitern, scheppernden Geknüppel und queren Tönen werden wir dann mit dem durchweg stimmlosen "Nothing" an die Luft befördert. Zurück bleibt nur ein Kopfschütteln.

Note: 3 von 10 Punkten
Autor: Andreas Gey


zurück zur Übersicht