CHASING THE SERPENT - LAST STAND


Label:SELBSTVERTRIEB
Jahr:2017
Running Time:13:28
Kategorie: Eigenproduktion
 
zurück  |  vor

Und schon wieder eine neue „Female Fronted“ Kapelle. Nun haben wir es hier mit Mitgliedern, zumindest teilweise, eines Musikinstituts zu tun.  Gründer der Band ist allerdings der Peruaner Iván Carranza, der gleichzeitig Bass spielt und auch die Kompositionen liefert. Seine Mitstreiter/In Janina Ruopp (Gesang), Marcel Weining (Gitarre), Nico Sznirmacher (Lead Gitarre) und Marco Kampf (Drums) liefern solides, aber leider auch wenig aufregendes Handwerk ab. Da bleibt selbst nach dem dritten Durchlauf der drei Stücke, nichts so wirklich im Ohr hängen. Ein wenig erinnert mich das an die Casting Band Beyond The Black, die nach ähnlichem Muster spielen. Recht nette, gefällige Stücke die eventuell sogar radiotauglich sind, aber eben ohne Wiedererkennungswert. Vielleicht sollte man das Konzept mal überdenken, in den Proberaum gehen und  eigenständige Nummern schreiben. Das spielerische Talent ist durchaus vorhanden, und stimmlich klingt das alles recht gut. Nach oben ist also noch verdammt viel Luft.

Note: Keine Wertung
Autor: Pistol Schmidt


zurück zur Übersicht