ELOY - THE VISION, THE SWORD AND THE PYRE (PART I)


Label:ARTIST STATION
Jahr:2017
Running Time:61:33
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Mit „The Vision, The Sword And The Pyre“, erfüllt sich der erfahrene Mastermind Michael Bornemann, einen langersehnten Traum, um die Geschichte der im Scheiterhaufen verbrannten französischen Nationalheldin Jeanne d Árc, zu vertonen. Der zweite Teil des Longplayers soll bereits im nächsten Jahr erscheinen und zudem in einer französischsprachigen Bühnenversion als ein Rockmusical präsentiert werden. Mit mystischen Klängen wird der Opener „The Age Of The Hundert Years War“ eingeläutet, um mit symphonischer Untermalung, geheimnisvollen Sprechgesang und zudem mit quirligen Melodiebögen zu punkten. Es werden immer wieder mal kleine Zwischenspiele eigestreut um chronologisch die Ereignisse der Zeit, musikalisch umzusetzen. Mit dem verschwörerischen „Chinon“ wird dann auch einmal recht abwechslungsreich, ein zehnminütiger Longtrack offeriert. Grundsätzlich verbleibt das Ganze allerdings doch in eher ruhigen Fahrwasser, wenn man einmal von „The Prophecy“ absieht. Kur vor dem Ende ertönt das anklagende „Les Tourelles“, und das abschließende, sowie nachdenklich stimmende „Why“, beendet damit den ersten Part dieser gelungenen Interpretation.

Note: 7.5 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht