KINGS WILL FALL - THRASH FORCE.ONE


Label:SELBSTVERTRIEB
Jahr:2017
Running Time:31:55
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Wenn ich Bandnamen mit drei Wörtern lese, denke ich oft fälschlicherweise sofort an Metalcore. Dass das nicht immer gleich so ist, beweisen die Death-/Thrash Metaller Kings Will Fall aus Italien. 2013 gegründet, haben sie bislang eine EP und ein Album in Eigenregie veröffentlicht. Ein Kriegs-Intro lässt noch nicht vermuten, was da auf einen zukommt. Dann stampft ein doomiges Riff aus den Boxen, bevor es dann auch schnell mit Geballer losgeht. Groovig und treibend, dabei handwerklich gut gespielt, steckt die Mucke der Italiener voller Aggressionen. Aber sie spielen keinen Retro Thrash, sondern befinden sich schon mit beiden Beinen fest in der Gegenwart. Der groovige Thrash mit krassem Gesang erinnert sehr an Pantera, Damageplan, Overkill Ende der Neunziger, spätere Sepultura oder auch Exhorder. Bei „Endless Pain“ handelt es sich nicht um ein Kreator-Cover, „Gängster 1948“ ist nicht nur wegen des in Italien unüblichen Umlauts, sondern auch wegen seiner Taktwechsel unterhaltsam. Am Ende gibt es eine originalgetreue Coverversion von „We Are Motörhead“. Die Produktion ist fett, das getriggerte, sterile Schlagzeug jedoch etwas störend. Wer auf zeitgemäßen, eher groovigen Thrash Metal mit wütendem Gesang voller Inbrunst steht und von den ganzen derzeitigen Retro Thrashern gelangweilt ist, für den könnten Kings Will Fall jedoch sehr interessant sein.   

Note: 7 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht