THE GIFT - SAME


Label:HEPTOWN
Jahr:2017
Running Time:29:46
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Punk Rock mit Female Vocals. Kann gut sein…muss es aber nicht. Zumal ihr bei diesem Debütwerk, für das die Band sage und schreibe, fünf Jahre gebraucht hat, um es einzutüten, ein Faible für elektronische Klangverarbeitungen haben müsst. Die bissigen Vocals und die kernigen Gitarren, sind hier wohl das einzig echte, an den Kompositionen. Schön, das man im Genre die fiesen Texte noch nicht ad acta gelegt hat, wie Songtitel a la „Cunty Mess“ und „Ovaries“, prophezeien. Mit fortschreitender Laufzeit weckt die Musik Erinnerungen an eine härtere Variante der Pop-Punks Sigue Sigue Sputnik, gepaart mit allem möglichen Retro-Krach. Das Duo hat sich 2012 gegründet und stammt aus Schweden. Der Gesang von Emma ist für jeden Song ziemlich gut geeignet aber alle Lieder am Stück sind schon herb. Diese Formation ist echt Underground und diesen Status haben sie sich redlich verdient, indem sie überall gespielt haben, wo es eine Stechdose gab. Dennoch gehe ich mal davon aus, das mehr Status auch nicht drin sein wird. Dafür ist der Sound zu speziell. Übrigens bleibt man mit der Spielzeit unter einer halben Stunde. Das scheint wieder in Mode zu kommen.

Note: 6 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht