HELLGOAT - BLASPHEMY OF SERPENT TONGUES


Label:BORIS
Jahr:2017/2005
Running Time:28:31
Kategorie: Re-Release
 
zurück  |  vor

Von den vier bei Metal Archives registrierten Bands mit dem Namen Hellgoat kenne ich persönlich nur die Amis. Und um genau diese geht es hier sogar auch. 2004 gegründet, haben sie bis heute vier Demos, einen Haufen (Split-) EPs und drei Alben veröffentlicht. Hierbei handelt es sich aber nicht um ein neues Machwerk der satanischen Black Metaller, sondern um eine Neuauflage des Debüts von 2005 auf Vinyl, welche völlig ohne Bonustracks auskommt. Das macht aber auch nichts, denn zum einen liegt die Kürze ja bekanntlich in der Würze (das Album dauert keine halbe Stunde!), und zum anderen ist ihre Mucke schon ziemlich krass. Schnell und furios, böse und voll Underground geht nach einem mystischen Intro und einer finster gesprochenen Passage das Geballer los. Acht Hasstiraden, praktisch ohne Taktwechsel, mit heiserem, abgefucktem Gesang, alles natürlich bei räudigem Demosound, wird hier auf die ahnungslose Menschheit losgelassen und hinterlässt dabei Spuren der Zerstörung. Dass hier Demonic Christ-Bassist Amon Demogorgon singt, kommt nicht von ungefähr. Auch Kulthorden wie Profanatica, Havohej, Black Witchery, Demoncy oder Thornspawn können als passende Vergleiche herangezogen werden. Ob man diesen dünnen Sound wirklich auf Vinyl braucht, lasse ich mal dahingestellt. Ein Tape oder eine CD wären in diesem Fall sicherlich angebrachter gewesen. Fans der oben genannten Rumpelhorden werden hier aber drauf kaputtgehen! 

Note: 8.5 von 10 Punkten
Autor: Daniel Müller


zurück zur Übersicht