GREASY TREE - SAME


Label:SELBSTVERTRIEB
Jahr:2017
Running Time:41:37
Kategorie: Eigenproduktion
 
zurück  |  vor

Ich bin ja nicht so der “retro”-Typ. Ganz einfach darum nicht, da viele meine Helden des Genre, noch Platten machen. Aber wenn ich was „neues“ hören will, dann muss es so klingen wie das Material der Truppe Greasy Tree. Als Trio serviert man den klassischen Rock mit Memphis-Style, der den Blues in rauen Whiskey-Portionen genossen hat. Dabei sind Spielfreude anhand von coolen Melodien und Hooklines im Vordergrund und nicht das Jammern über die melancholische Welt. Auf jeden Fall kommt hier der Einfluss vieler alter und neuer Acts zusammen: The Quireboys, Lynyrd Skynyrd, Thunder, Giant, The Allman Brothers, tatsächlich mal Led Zeppelin und was weiß ich nicht alles. Zehn Beiträge mit richtig Schmackes und breiten Soundwänden, verfeinert mit superben Soli der Gitarre. Der Grundtenor ist zwar oldschool aber die Produktion ist genau was man heutzutage erwartet. Natürlich darf da eine groovige Jam-Session wie „Greasy“ nicht fehlen. Retro-Kick-Ass Rock, die hoffentlich hierzulande, mit einem großartigen Sänger, für Furore sorgen kann. Dafür sollte die Anzahl hat hitfähigen Beiträgen durchaus ausreichen.

Note: 9.5 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht