PRIMAL FEAR - ANGELS OF MERCY - LIVE IN GERMANY


Label:FRONTIERS
Jahr:2017
Running Time:84:31
Kategorie: Liverecording
 
zurück  |  vor

Anlässlich ihrer jüngst absolvierten „Rulebreaker“ Tour legen die deutschen Vorzeige Metaller Primal Fear mit dem Qualitätsmerkmal „Live in Germany“ versehen ihr aktuelles in Stuttgart aufgenommenes Livealbum „Angels Of Mercy“ vor. Dabei könne n die Jungs um Sänger Ralf Scheepers und Mastermind Mat Sinner schon auch neunzehn Jahre Bandgeschichte zurückblicken. Beginnend mit dem erwartungsvollen, leicht apokalyptischen und doom ähnlichen  Intro  „Countdown To Insanity“ setzt das druckvolle Soundgeflecht des stampfenden Opener „Final Embrance“ ein, ehe das mit „Schüssen“ hinterlegte „In Metal To Trust“ voluminös angereiht wird. Nach dem treibenden „Angels In Black“ folgt dann der groovende Titeltrack des letzten Albums. Das aggressiv gesungene „Sign Of Fear“, wird hingegen von dem  melodisch, atmosphärische „Seven Seals“ abgelöst, ehe das kultige „Angels Of Mercy“ rifflastig auf dem Fuße folgt. Das kraftvolle Groove Monster „ The End Is Near“ wird von dem ordentlichen „Rollercoaster“ beerbt. Mit verspielten und sphärischen Klängen wird dann „The Sky Is Burning“ eingeläutet, um in „Nuclear Fire“ das Gaspedal wieder zu malträtieren und das anmutig gesungene und wuchtige „When Death Comes Knocking“ harmonisch nachzulegen. Natürlich darf die Hymne „Metal Is Forever“ nicht fehlen, um letztendlich mit dem melodischen „Fighting The Darkness“. die Live Qualitäten der Band nochmals gekonnt zu unterstreichen.

Note: Keine Wertung
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht