SOLSTAFIR - BERDREYMINN


Label:SEASON OF MIST
Jahr:2017
Running Time:57:23
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Die ehemalige isländische Viking - und Black Metal Band Solstafi rmutiert während ihrer über zwanzig jährigen Bandgeschichte immer mehr zum Post Rock und Shoegaze Act, um nun nach dem schon recht kontroversen „Otta“ aus dem Jahre 2014, nun mit „Berdsreyminn“ noch atmosphärischer, seichter  und eingängiger zu agieren. Einem Western Soundtrack ähnlich startet der Opener „Silfur-Refur“, um dann im weiteren Verlauf mit einem dichten Soundgeflecht aufzuwarten und zudem mit immer intensiveren Gesang von  Aðalbjörn Tryggvasonzu punkten. Mit dem folgenden „Isafold“ verfällt man dann erstmal in ein Keyboard unterlegten Pop Rock Klanggefilde, ehe das abwechslungsreiche „Hula“ mit Streichereinsatz aufwartet. In dem epischen „Naros“ baut sich dann die Dramatik immer weiter auf, bevor „Hvit Saeng“ neben gedankenverlorenen auch rhythmisch rockende Passagen offeriert. Nach dem schmerzerfüllt wirkenden „Dýrafjörður“ und dem Piano grundierten „Ambatt“, macht letztendlich der groovende und überragende Finisher „Bláfjall“ mit einem vergleichsweise fulminanten Showdown, den Deckel auf ein einzeln betrachtet, hervorragendes Klangerlebnis.

Note: 9 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht