VANDEN PLAS - THE SERAPHIC LIVE - WORKS


Label:FRONTIERS
Jahr:2017
Running Time:77:22
Kategorie: Liverecording
 
zurück  |  vor

Nach den beiden vorrangegangenen „Chronicles Of The Netherworld“ Konzeptalben überraschen uns die deutschen Vorzeige Progger Vanden Plas aus der Pfalz mit einer sechs Jahre alten Liveversion von dem 2010 Album „The Seraphic Clockwork“. Aufgenommen wurde das Ganze bei dem XII Prog Power Festival, wobei die neben der CD Version zusätzlich beziehbare DVD uns leider nicht vorlag. Schon der variantenreiche Opener  „Postcards FromGod“ zeigt die Livequalitäten der Band, die Stimmung, die Soundqualität und die druckvolle Ausrichtung der Produktion recht eindrucksvoll auf. Auch das Folgende „Rush In Silence“ kann nicht nur durch die klaren Gesangslinien von Shouter Andy Kuntz sondern auch durch den Ideenreichtum punkten, bevor das teilweise knackige, teilweise melancholische „Holes In The Sky“ auf dem Fuße folgt.  Das Folgende „Far Of Grace“ musste zwar j nicht zwingend vertreten sein, da es schon auf dem vorangegangen Live Album verewigt wurde, tut dem Ganzen aber auch keinen Abbruch. Mit dem krachenden „Scar Of An Angel“, dem oft verträumten wirkenden „Quicksilver“, dem ratternden „Cold Wind“ und ordentlichen „Frequenzy“ geht dann weiter, um letztendlich mit dem auf vierzehn Minuten aufgeputschten Finisher „Silently“ noch einmal großes Breitbandkino abzuliefern. Fazit: Anhänger der Band und Genrefans sollten zugreifen!

Note: Keine Wertung
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht