LUX PERPETUA - THE CURSE VOF THE IRON KING


Label:UNDERGROUND SYMPHONY
Jahr:2017
Running Time:54:05
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Nach der Umbenennung von „Sentinel“ zu Lux Perpetua im Jahre 2009 und der vor drei Jahren erschienen EP „Forever We Stand“, legt die bereits seit 2004 aktive sechsköpfige polnische Power Metal Band mit „The Curse Of The Iron King“ ist erstes Full-Length vor. Schon das epische Intro „Celebration“ lässt erkennen was die Fans anschließend auf die Ohren bekommen. Dementsprechend knallt der titelgebende Opener in bester Doublebass Manier beflügelt aus den Boxen, um dann in „The Legend“ noch einen Zahn zuzulegen. Nach „Army Of Salvation“ werden in „An Old Bard“ teilweise erstmals ruhigere und sehr harmonische Töne anstimmt, ehe die  Ballade „Eversong“ Vergleiche zu Blind Guardian zulassen. Die weitern Songs befinden sich größtenteils im rasanten Preissegment, wobei das hymnisch anmutende „Desert Of Destiny“ etwas heraussticht. Letztendlich macht der Finisher „ Straight Back To Hell“ den Deckel auf ein zwar nicht etwas unbedingt Neues bietendes und vornehmlich instrumentell geprägtes Machwerk, welches aber beschwingten und erfrischenden Schwung in die Szene bringt.

Note: 8 von 10 Punkten
Autor: Markus Peters


zurück zur Übersicht