BROTHER FIRETRIBE - SUNBOUND


Label:SPINEFARM
Jahr:2017
Running Time:46:42
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Derat weichgespülter AOR Sound kommt meist aus Skandinavien. Irgendwie liegt das an der musikalischen Ausrichtung der Keyboards (wie auf „Restless Heart“, ganz schön cheesy). Die Finnen waten bereits mit ihrem vierten Opus auf und haben an ihren Vorsätzen den melodischen West Coast Klangkonglomerat zu frönen, festgehalten. Allerdings entdecke ich einige Nuancen von Magnum. Sänger Pekka Ansio Heino klingt stellenweise sogar wie der britische Super-Fronter Bob Catley. Zudem wird es nicht so rockig wie gewohnt. Das wird nicht jedem gefallen. Ex-Nightwish Gitarrist Emppu Vuorinen bewegt sich mit seinen Mannen zwar sicher im Terrain aber es fehlt Innovation und Eigenständigkeit. Magnum gibt es nämlich schon. Derweil finden sich aber auch keinerlei richtige Ausfälle ein. Dennoch, dass hier ist Massenware für eine Band die mal ein Album mit dem Titel „False Metal“ gezaubert hat. Das schlechteste Album der Band...bislang! Und so einfaltslos wie das Cover.

 

Note: 6 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht