PATTAYA - Film von Franck Gastambide


Label:UNIVERSUM
Jahr:2017
Running Time:95:00
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Wer sich einen wirklich lustigen Abend, mit einem coolen Streifen machen will, kommt an „Pattaya“, auf keinen Fall vorbei. Mir schmerzen jetzt noch die Bauchmuskeln vom Lachen. Endlich auch ein Film, den Eltern und Teenager gemeinsam schauen können. Das dieser flippige Movie aus Frankreich stammt, deren Filmszene jahrelang als konservativ und steif aber auch hochgradig intellektuell verrufen war, ist umso erstaunlicher. In Thailand ist Pattaya ein berühmter Badeort, wo es genauso ausgelassen zugeht wie auf den berühmten Spring Break Partys der Amerikaner, der Sneek Week in den Niederlanden oder am spanischen Ballermann. Und genaus da wollen die beiden gelangweilten Freunde Krimo (Malik Bentalha) und Franky (Franck Gastambide) hin, die in Paris in einer armeseligen Hochhaussiedlung leben. Quasi einem Ghetto. Da sie kein Geld haben, müssen sie sich was anderes einfallen lassen. In Thailand gibt es die „Muay Thais Dwarf World Championships“, ein Wettkampf zwischen Zwergen im fernöstlichen Kampfstil. Und wie der Zufall es will, wohnt der kleinwüchsige Karim (Anouar Toubali), den die beidem immer ignorierten, in der Nachbarschaft. Er ist Moslem und will unbedingt mal nach Mekka. Also tricksen die beiden Jungs ihn aus. Denn wer einen Zwerg bei den Wettkämpfen anmeldet, bekommt mit seinem Team alle Kosten erstattet. Das dieses ungewollte Verhältnis für unglaubliche Turbulenzen sorgt, versteht sich von alleine. Hier jagt ein Gag den anderen, für Spannung ist ebenfalls gesorgt und nicht ganz unwichtig eine Liebesgeschichte der komplizierteren Art. Lasst euch positiv überraschen, denn hier gefällt mir selbst die moderne Musik und die Sprache der heutigen Jugend. Das passt wie die berühmte Faust aufs Auge.

Note: 9 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht