ZOO ARMY - 507


Label:ROCKIN' NATION MUSIC
Jahr:2011
Running Time:56:00
Kategorie: Neuerscheinung
 
zurück  |  vor

Jedes Mal, wenn man meint, die Nu Metal-Welle habe sich erledigt, taucht eine relativ neue Kapelle mit einem hitträchtigen Album auf. Das war so mit 3 Doors Down, mit Nickelback und nun mit Zoo Army, die, man höre und staune, aus unserem schönen Deutschland stammen. München um genau zu sein. Und wenn mit dem Back-Cover-Foto Deja-Vu-Gefühle geweckt werden, dann weil auch ihr, genau wie ich ihn erkannt habt. Teenie-Idol Gil Ofarim (Vocals, Gitarre), der nicht nur erwachsen geworden ist, sondern auch so klingt. Mit Bruder Tal (Bass), Roland Söns (Gitarre) und Dominik Scholz (früher bei Joachim Deutschland) an den Drums, bewegt man sich in den aggressiven Songs bei Nickelback und bei den ruhigeren Momenten auf der positiven Seite von 3 Doors Down. Die Portion Eigenständigkeit versteht sich von alleine und etabliert sich mit gekonnten Melodien, harmonisch-melancholischen Hooklines und perfekten Refrains, die echten Hitcharakter aufweisen. Gils Stimme ist auf dem Höhepunkt und hat selten noch etwas mit seinem Teen-Star-Ruhm zu tun. Zoo Army ist Alternativ-Rock vom Feinsten, mit dem wir locker international mithalten können.

Note: 9 von 10 Punkten
Autor: Steve Burdelak


zurück zur Übersicht