VARIOUS ARTISTS - BADEN METAL VOL. 3 - THE GRIFFIN HAS LANDED


Label:SELBSTVERTRIEB
Jahr:2015
Running Time:75:02
Kategorie: Eigenproduktion
Sampler
 
zurück  |  vor

Der Greif wäre gelandet, behaupten zumindest die Macher dieses fein im Klappdigipak aufgemachten Samplers, der dritte in der Reihe "Baden Metal".  Dem Titel nach hat diese Zusammenstellung mit Saxon aber nicht viel zu tun, denn uncleanlastiger Gesang rult hier in den meisten Tracks. Sechzehn Beiträge ebenso vieler gesignter und ungesignter Bands hat der Hörer vor der Brust, die alle aus der Badener Gegend stammen. Die Tracks von Nummer Eins bis Fünf sind schon mal ähnlicher Machart, nämlich das symphonisch angehauchte "Evolution" von Lyfthrasyr, das deutsch gegrowlte "Blitzschlag" von Nachtschatten, das Six Feet Under-mäßig marschierende "War" von Stillborn Inc., "Revenge Of The Malevolent Unmade" von Zombieslut und "Proclivity" von Convictors. Wegen seines melodischen Leads bietet "Sinners" von The Last Days Of Fall die erste kleine Überraschung. Für noch ein siebtes Stück Death Metal in Folge sorgen Skaldheim mit dem galoppierenden "Mother Of A Thousand Young", bevor Aeglos mit "Gil Galad" cleane und uncleane Vocals mischt. Ganz anders dagegen dann "Cold Winter's Night" von Battlemage, die mit einer Geige einen Beitrag für die Folk Fans leisten. V-Hajd werfen mit "I Don't Need" dann mal ein klassisches Metalstück in die Runde, während in "Pit Laserbeam" von The Prophecy sich wieder beide Gesangsstile mischen. Das rhythmische "Vodca Woman Cluttony" von The Rump Shaking Rider Crew baut wieder komplett auf uncleane Shoutings. Als einen weiteren der Neuen Deutschen Härte zuzurechnenden Track darf "Spieglein, Spieglein" von Dein Feuer gesehen werden. Zum Abschluss wurde das hymnische "Revelation Of Insanity" von Distressed To Marrow in zwei Songs mit female Vocals eingesandwicht, nämlich dem glockenklaren "Ending" von Blindfall und dem epischen "The Past I Thrive" von Ajana. Uwe Geiger hat das Badische Wappentier für das Cover gezeichnet, das Ansehnlichkeit garantiert. Wer auf dieses Teil Bock hat, bestellt es für fünf Euro (plus zwei Euro Porto innerhalb Deutschlands und drei Euro Porto für den Rest der Welt) bei shop@baden-metal.de

 

Note: Keine Wertung
Autor: Joxe Schaefer


zurück zur Übersicht